Getestet & selektiert: Reise Apps

0

Kaum ein Geschäftszweig expandiert so sehr in die neuen Medien wie die Reisebranche. Fast jeder Anbieter hat eines und viele halten nicht, was sie versprechen. PokerMagazin hat sich für Euch durch den App-Dschungel geschlagen und präsentiert Euch die Reise Apps im Redaktionstest.

Robert Werthan

Sicher Reisen

Ob man die Adresse der nächstgelegenen Botschaft wirklich wissen muss, weiß man meist erst dann, wenn man sie relativ dringend braucht. Mit Zoll, Gesundheitsversorgung, und ob das zu bereisende Land einen Gefahrenherd darstellt, ist es wahrscheinlich auch so. Für Sicherheitsbewusste.

goo.gl/M5IdjP

Booking.com

Booking.com ist jetzt nicht etwas, das groß vorgestellt werden müsste. Ein Extra-Tool ist für den Spontan-Reisenden aber von unverzichtbarem Wert: die Hotelzimmerumgebungssuche. Mit ihr findet man freie Hotelzimmer in der näheren Umgebung. Für Leute mit fakultativer Hotelzimmernot.

goo.gl/6zDnNX (Apple)

goo.gl/5qcbRR (Android)

goo.gl/GYhUVY (Windows)

Scout

Das ausgereifteste Gratis Navi und Karten-App, allerdings nur für Android. Die App hat Online-Navigation und Kartenfunktionalität beliebiger Länder für die Offline-Nutzung sowie Real Time Traffic in der bezahlten Variante. Zusätzlich warnt sie vor mobilen Blitzern – weltweit. In Summe günstiger, als das Navi beim Autoverleiher dazu zu mieten.

goo.gl/r78SCC (Android)

Pack The Bag

Höchst sinnvoll für Chaoten und Desorganisierte. Diese App erinnert dich daran, Dinge einzupacken, von denen du bisher nicht mal wusstest, dass du sie vergessen hast. Für längere Aufenthalte, wenn man nicht vor Ort shoppen gehen möchte, sicher von Vorteil. Leider ist die App etwas unübersichtlich.

goo.gl/0zdRz0 (Apple)

City Maps 2Go

Mit über 6700 Städten im Offline-Kartenmaterial ist es eines der umfangreichsten unter den Gratis-Apps. Beim Download könnt Ihr die Funktion „Wiki Plus“ aktivieren. Dann bekommt man neben den Karten auch alle relevanten Wiki-Artikel inklusive Bildmaterial dazu. Ein Tool, das man nicht mehr löschen sollte.

goo.gl/exCwEc (Android)

goo.gl/KCAISh (Apple)


Google Übersetzer

Wir kommen dem Babelfisch von Douglas Adams immer näher. Mit dem zunehmend ausgereiften Gratis-Tool lassen sich ganze Konversationen simultan übersetzen. Selbst Verkehrs- oder andere Tafeln in unentschlüsselbaren Schriftzeichen lassen sich via Foto transkribieren. Bei Android gibt’s auch einen Offline-Modus.

goo.gl/PSooxr (Android)

goo.gl/VwR6Dg (Apple)

WiFi Finder

Geiz ist zwar nicht geil, aber es kann nicht schaden, wenn man das Reisegeld anderweitig verpulvert als mit Roaminggebühren. Oder anders gesagt: Ganz selbstlos bieten die Free-WiFi Lokale, Bars und Einkaufs-Center ihren Dienst auch nicht an. Hat noch ein paar Macken, erfüllt aber seinen Zweck völlig.

goo.gl/gWzwO8 (Android)

goo.gl/GjzU4G (Apple)

UnLike

Das ist der Reise-Guide für die hippen Leute. Die Tipps kommen nicht von Marketingrobotern, sondern von Künstlern, Musikern und Designern. Schwerpunkte sind nicht die klassischen Sightseeing-Touren, sondern lässige Insider-Tipps, die auch für Einheimische höchst interessant sein können.

goo.gl/iy1ViR (Apple)

goo.gl/DRwr8O (Android)

goo.gl/0ElP0P (Windows)

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Kommentar hinterlassen