Startseite PokerMagazin 29 – RUNDUM GESUND

PokerMagazin 29 – RUNDUM GESUND

 5,00 inkl. MwSt.

Auf 36 von 82 Seiten widmet sich der letzte Mohikaner unter den deutschsprachigen Printtiteln in seiner 29. Ausgabe dem Coverthema RUNDUM GESUND.

vorrätig

Beschreibung

Wir befinden uns im Jahre 2015 nach Christus. Ganz Pokerland ist von einer Krankheit befallen … Ganz Pokerland? Nein! Eine von unbeugsamen Idealisten bevölkerte Redaktion hört nicht auf, Widerstand zu leisten – und stellt die Frage in den Raum: Was ist zu tun, damit die Branche und ihre Protagonisten zu alter Stärke zurückfinden?

Auf 36 von 82 Seiten widmet sich der letzte Mohikaner unter den deutschsprachigen Printtiteln in seiner 29. Ausgabe dem Coverthema RUNDUM GESUND. Zeit, darüber zu sinnieren, wo es in Sachen Gesundheit zwickt und was man dagegen tun kann, hat der Pokerspieler ja genug, genau genommen 15 MONATE PRO JAHR. Verfügt er dabei in puncto Lebensstil über SCHLECHTE KARTEN oder ein GUTES BLATT? Und was tun die Granden der Szene für Körper, Kopf, Seele und Herz? Die Antwort: VON SCHWIMMSPORT BIS KEITH RICHARDS.

Dass freilich nicht alles krankt, lässt sich am besten mit einer Bilderstrecke dokumentieren – EMOTION PUR statt Tausend Worte. Übrigens: ALLES, WAS GUT FÜR DEIN LEBEN IST, IST GUT FÜR POKER, meint Pokerbeauty Ana Laura Marquez Esteban. Redaktionsbeauty Sabine Hahlweg weiß, dass es dabei auch um Ernährung geht: Stichwort WSOP BIO. Und zur Not empfiehlt sich laut Thomas Lamatsch ein Besuch beim Arzt, verbunden mit der Aufforderung: NOCH EINE VITAMININJEKTION, BITTE. Wenn dort gleich die Turnierdirektoren das Stethoskop zücken, heißt es am Ende zum Thema Krankheit: HÖHEPUNKT ÜBERSCHRITTEN, PATIENT GESUND.

 

Das wäre wohl das Wichtigste, denn am Weg zur Gesundung wird Bares laut Martin Sturc ohnehin überschätzt. Seine Empfehlung: HOL‘ DIR DEN SIEG, NICHT DAS GELD.