WSOP Event #24: Cassidy vor Nguyen und Ivey

Event #24 war ein $5.000 Omaha Hi-Low Split 8-or-Better Event. Es meldeten sich 256 Spieler an und alle hatten den ersten Platz, der einem $294.777 bescherte, im Sinn. Doch nachdem die letzte Hand ausgespielt wurde, war es Joe Cassidy, der sich in dem durchaus stark besetzten Teilnehmerfeld durchsetzen konnte. Er setzte sich im Heads-up gegen Scotty Nguyen durch.

Doch was war geschehen?
Es sah anfangs nach den “Phil-Ivey-Festspielen” aus. Der ehemalige Full Tilt Pro sah schon seit langem wie der sichere Sieger aus und war ständig in den TOP 3 des Chipcounts vorzufinden. Doch am Schluss reichte es für ihn nur für Platz 3 und $136.046.

Für seine Eliminierung war Cassidy zuständig. Cassidy erhöhte preflop mit :_Kc :_Ks :_Td :_2c und Ivey machte mit :_Kd :_Qc :_8h :_6h den Call. Der Flop brachte :_Qh :_Jc :_8d und alle Chips gingen in die Mitte. Ivey hatte 2 Paar gefloppt und Cassidy das Overpair und den Openender. Der Turn brachte die :_5c und änderte nichts, doch der :_Jd am River bescherte Cassidy das bessere 2 Paar und Ivey musste sich verabschieden.

Im Headsup sah der Chipcount folgendermaßen aus:

  • Joe Cassidy – 3.000.000 Chips
  • Scotty Nguyen – 845.000 Chips

Cassidy konnte mit seiner Smallball-Strategie Nguyen immer wieder in kleine Pots verwickeln und ihn ausspielen. Als die letzte Hand ausgespielt wurde, hatte Nguyen nur noch einige wenige Big Blinds. Cassidy raiste vom Button und Nguyen ging mit seinen verbliebenen 200.000 Chips allin:
Cassidy :_As :_Kd :_5d :_2h vs Nguyen :_Jc :_8h :_5s :_2s

Das Board brachte :_Ac :_Qh :_8c :_Jh :_Th und Cassidy konnte mit einer Straße gewinnen.

Foto: WSOP

NO COMMENTS

Kommentar hinterlassen


+ 6 = fünfzehn